Insert your custom message here. close ×
+

Das Jugend-Sinfonie-Orchester Göttingen

JSO-28WEB

Im Jahr 1984 gründeten die Musiklehrer Christian Kirscht und Lothar Steinert das Jugend-Sinfonie-Orchester Göttingen, kurz JSO, als regionales, schulübergreifendes Orchester und leiteten es 27 Jahre lang bis zum Jahr 2011. Das JSO hat in den vergangenen Jahren durch kontinuierliche musikpädagogische Arbeit das kulturelle Leben in Göttingen und Umgebung mit geprägt. Das Orchester besteht aus ca. 45 – 50 Jugendlichen im Alter von etwa 14 – 20 Jahren. Über die Aufnahme in das Orchester entscheidet ein Probespiel, das ein bis zwei Mal im Jahr stattfindet. Die Mehrzahl der Orchestermitglieder sind Schüler aller Schultypen. Jedoch auch Studenten und Auszubildende sind herzlich willkommen.

Es wurden bisher mehrere Konzertreisen auf Austauschbasis mit anderen Jugendorchestern ins Ausland durchgeführt: z.B. Frankreich, Portugal, Schweden, Dänemark, Norwegen und Polen.

Als Mitglied in der “Arbeitsgemeinschaft Jugendorchester” (AGJO) der Jeunesses Musicales Deutschland besteht guter Kontakt zu anderen Jugendorchestern in Deutschland. Das JSO versteht sich bewusst als regionales Orchester, was sich darin dokumentiert, dass Projekte vor Ort wie z.B. Schüler- bzw. Jugendkonzerte, Benefizkonzerte und musikalische Umrahmungen besondere Berücksichtigung finden. Junge Instrumentalistinnen und Instrumentalisten aus Göttingen und seiner näheren Umgebung sollen gefördert werden:

  • besonders begabte Jugendliche können solistisch auftreten,
  • sinfonische Werke werden in Originalbesetzung aufgeführt,
  • Werke junger Komponistinnen und Komponisten werden einstudiert und aufgeführt, manchmal sogar uraufgeführt.

Finanziell wird das Orchester von dem Förderverein Jugend Sinfonie-Orchester Göttingen e.V. getragen und von der Stadt Göttingen unterstützt.

Das Orchester wird derzeit von zwei Dirigenten geleitet:

Daniel Eismann, Musiklehrer am Otto-Hahn-Gymnasium
&
Alon Sariel, Musikstudent an der Musikhochschule Hannover